Eingewöhnung (in Anlehnung an das Berliner Modell / individuell)

Zur Vorbereitung der Aufnahme des Kindes in den Kindergarten findet ein persönliches Kontaktgespräch mit der Bezugserzieherin und einem Elternteil statt. Hier wird ein Termin für einen Spielnachmittag gemacht. Hier hat das Kind die Möglichkeit mit einem Elternteil den Gruppenraum und die Bezugserzieherin kennen zu lernen. Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie während dieser Zeit einen Medizinischen Mund-Nasen Schutz zu tragen. Die Erzieherin wird diesen im Kontakt mit Ihrem Kind abnehmen. So kann Vertrauen aufgebaut werden und das Kind lernt seine Erzieherin kennen

Für das Kind ist der Start in den Kindergarten mit Neugier, manchmal auch mit Ungewissheit verbunden. In den ersten Tagen nehmen wir die Kinder in Empfang und versuchen spielerisch Kontakt zu knüpfen und Vertrauen aufzubauen. Während dieser Zeit bleiben Sie (ein Elternteil) in der Garderobe des jeweiligen Gruppenraums und im Sichtfeld des Kindes. Sie halten sich jedoch eher im Hintergrund. In Absprache mit der Erzieherin verabschieden Sie sich von Ihrem Kind und bleiben in den ersten Tagen noch in Reichweite.

Während der Eingewöhnungszeit besucht Ihr Kind die Einrichtung nur stundenweise.