Im Atelier kannst du Spuren hinterlassen.

Wo früher nur ein Mal- und Basteltisch war, befindet sich nun ein Raum, voller Möglichkeiten für die Kinder. Das Atelier lädt die Kinder ein, Spuren zu hinterlassen. Das bedeutet Selbstwirksamkeit.  Die Kinder hinterlassen Spuren und merken „Hey, das bin ja ich.“

Mit vielen verschiedenen Materialien haben die Kinder die Möglichkeit zu malen, zu basteln, zu kleistern, zu experimentieren, zu gestalten, sich kennen zu lernen und viel mehr.

Weiterhin werden den Kindern verschieden Dinge angeboten, wie Bügelperlen in Groß und Klein und Knete (die selbst hergestellt wird).

Durch Hocker in unserem Atelier, können sich die Kinder bewegen, drehen oder auch hinknien.

Die verschieden Tischhöhen bieten eine gute Möglichkeit, um z.B. im Stehen zu malen, denn das Malen mit einem dicken Pinsel oder einem Sieb, eine Zahnbürste gelingt so besser.

Die Malentwicklung geht von dem Schultergelenk, Handgelenk und vom Ellenbogen aus. So gibt die Malwand, den Kindern die Möglichkeit vertikal zu malen.

Die Erzieherinnen aus dem Atelier geben den Kindern neue Impulse, zeigen den Kindern verschiedene Techniken und motivieren sie Neues zu erlernen.

Die Großzügigen Waschbecken im Zimmer bieten den Kindern mit Wasser/ Schaum oder Farbe zu experimentieren.

Wir denken, dass das Atelier den Kindern viele Möglichkeiten gibt, sich kreativ auszuleben.

Die Kinder erleben ganzheitlich, eben sinnlich, emotional und gedanklich, einen lustvollen Zugang zum kreativen Gestalten.

 

Im Atelier arbeiten:

Anja Sühling

 

Julia Schulte (FOS-Praktikantin)
Sina Klein-Günnewyck