Singst und tanzt du gerne? Schlüpfst du liebend gerne in verschiedenen Rollen? Das Schminken macht dir auch Spaß? Dann bist du bei uns im Rollenspielbereich genau richtig. Hier in unserer kleinen Welt kannst du das alles erleben und entdecken und noch vieles mehr.

Kinder ahmen im Spiel nach, was sie in ihrem Umfeld erleben oder im Alltag abschauen. Sie verarbeiten so Erfahrungen aus dem Alltag. Auch Szenen aus Büchern oder Filmen werden nachgespielt und fantasievoll ausgeschmückt.

Unser Rollenspielbereich bietet genügend Raum für die Kinder, diese Erfahrungen zu machen. Wir haben unterschiedliche Themen, die die Interessen der Kinder aufgreifen.

Da gibt es die kleine Wohnung, wo du einmal Mama, Papa, Baby oder Schulkind sein darfst. Hier kannst du in die Welt einer Familie eintauchen.

Hier befindet sich eine kleine Küche, ein kleiner Tisch mit Stühlen, zwei Kinderbetten, ein Puppenbett, Puppen, zwei Sessel….

Im Theaterraum gibt es eine Bühne auf der ihr singen, tanzen oder kleine Vorführungen durchführen könnt. Auch Bands können dort mit richtigen oder gebastelten Instrumenten auftreten. Passende Kostüme gibt es bei uns auch, so dass ihr eurer Phantasie freien Lauf lassen könnt. Es gibt eine kleine Schminkecke in der du dich selber bzw. du andere Kinder schminken kannst.

In dem größten Raum befinden sich eine Schule, ein Einkaufsladen, und eine Arztpraxis.

Mit dem Einkaufswagen kannst du dann die Lebensmittel in die Wohnung bringen. Falls du dich unterwegs verletzt, haben wir sogar eine Arztpraxis, indem dir sofort geholfen wird. Ihr könnt auch als Schulkinder jeden Tag unsere Schule besuchen. Unser Rollenspielbereich ist wie ein kleines Dorf eingerichtet. Jeder darf nach Herzenslust Mama, Papa, Kind, Lehrer, Arzt oder Verkäufer sein.

Diese Themen können immer wieder verändert werden, wenn die Kinder dies wünschen und, oder andere Ideen für die Gestaltung haben. In diesem Bereich werden besonders die Sprachförderung, Phantasie, Bewegung, das Sozialverhalten und die Kreativität gefördert. 

Im Rollenspielbereich arbeiten: 

Claudia Oing

Martina Amerongen