Unser Außengelände ist in zwei Bereiche eingeteilt, sodass die Kinder vielfältige Möglichkeiten haben ihren Bewegungs- und Spielbedürfnissen nachzukommen.

Im großen Sandkastenbereich mit Matschschnecke, Wasserlauf, Schaukeln und Kletterbereich können die Kinder ihre komplette Wahrnehmung und Körpergeschicklichkeit trainieren. Außerdem gibt es Kletterbäume, unser Palettenhaus, eine Tunnelrutsche und die Bobbycarstrecke. In dem hinterm Bereich ist für die Kleineren noch ein Kletterbereich, eine Nestschaukel und eine Küche zum Rollenspiel.

In zwei Hochbeeten pflanzen wir mir den Kindern zusammen Obst und Gemüse an, damit die Kinder einen respektvollen Umgang mit Lebensmitteln und unserer Umwelt erlernen.

In unserem offenen Konzept ist das Außengelände als zusätzlicher Gruppenraum zu sehen, der den Kindern bei jedem Wetter frei zur Verfügung steht.

Durch viele verschiedene Materialien und Möglichkeiten ist den Kindern in ihrer Phantasie keine Grenze gesetzt. Sie können und dürfen sich draußen frei entfalten.

Für uns hat das Spielen im Außenbereich einen hohen und wichtigen Stellenwert, da viele Kinder so ihren Bewegungsdrang ausleben  und sie  so in ihrer Motorik gefördert werden können.

 

[foogallery id=“4896″]